vergleichen …

N26, Fidor, Kontist, Penta und DATEV für Steuerberater

FinTec-Bank und DATEV

Die Kontoumsätze einiger Banken z. B. (Fidor, N26, Penta, Kontist…) können mit herkömmlichen Mitteln nicht in DATEV-Kanzlei-Rechnungswesen eingelesen werden. RZ-Bankinfo der DATEV wird von diesen Banken (Fidor, N26, Penta, Kontist …) nach unseren Informationen bisher nicht unterstützt. An diesem Punkt setzt SPEETAX an. Mit diesem Programm lesen Sie die Daten dieser Banken einfach in die DATEV ein.

PSD2 – Tan und DATEV

Ab September 2019 wird der Abruf von Kontodaten für viele Banken mit DATEV Zahlungsverkehr unmöglich (EU-Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2)). Nach unseren Informationen werden von der DATEV andere kostenpflichtige Wege angeboten. Bis zur Einrichtung der neuen Wege oder auch dauerhaft kann SPEETAX eingesetzt werden. Eine Bestätigung mit TANs durch den Steuerberater ist dabei nicht notwendig. Das betrifft nicht nur die FinTech – Banken (Kontist, N26, Fidor, Kontist) sondern auch alle anderen Banken. SPEETAX arbeitet bisher mit folgenden Banken: Commerzbank, Deutsche Bank, Sparkasse, Kreditkarte Sparkasse, DKB und netbank. Wir erweitern den Kreis ständig. Wenn Ihre Bank nicht dabei ist, setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

Neues Mandat: noch kein DATEV-RZBankinfo

Das kennen alle Steuerberater: Sie haben ein neues Mandat erlangt und es sind noch einige Monate Buchhaltung aufzuarbeiten. RZBankinfo ist noch nicht angelegt. Wenn es dann angelegt ist, funktioniert es nur für die Zukunft. Der Mandant möchte seine Pin nicht für DATEV-Zahlungsverkehr zur Verfügung stellen. Somit wäre die Bank für die Vergangenheit manuell zu buchen. Benutzen Sie SPEETAX und es funktioniert automatisch.



vergleichen …